Amateurfunk als Hobby

Aktuell

Nationaler Frequenzzuweisungsplan

Schweiz: Freigabe 60-m-Band



Wie das BAKOM informierte, wird das 60-m-Band (5351.5 bis 5366.5 kHz) in den NaFZ 2017 (NaFZ = Nationaler Frequenzzuweisungsplan) aufgenommen und per 1. Januar 2017 freigegeben.Es gelten die an der WRC 2015 beschlossenen Eckwerte. Die Zuteilung an den Amateurfunk ist sekundär und die maximal zulässige Leistung beträgt 15 Watt EIRP! Die Schnittstellenanforderung RIR wird entsprechend angepasst.

Bandplan

Die IARU R1 hat folgenden Bandplan erstellt:

5351.5 – 5354.0 kHz: CW, Schmalband-Sendearten
5354.0 – 5366.0 kHz: alle Sendearten *
5366.0 – 5366.5 kHz: Schmalband-Sendearten für schwächste Signale

*) In SSB soll im oberen Seitenband (USB) gearbeitet werden! Die höchste einstellbare VFO-Frequenz bei SSB-Betrieb ist somit 5363.0 kHz USB!

In der Schweiz ist die Benützung des neuen 60m-Bandes ausschliesslich für die CEPT-Klassen 1 und 2 erlaubt. Inhaber einer HB3-Lizenz dürfen hier nicht senden.